Lee Miller und Man Ray

Streben nach Freiheit

Die aparte Schönheit Lee Miller beschliesst 1929 von New York, wo sie als Model gearbeitet hat, nach Paris auszuwandern, um hinter der Kamera zu arbeiten. Bei einer Party lernt sie den berühmten Künstler Man Ray kennen. Gerne wäre sie seine Schülerin, was er nicht will, aber sie bekommt die Stelle der Assistentin. Ihre Ideen und Fleiss werden von ihm sehr geschätzt und sie lernt viel, beginnt Fotos zu machen und selber zu entwickeln.

Zwischen den Beiden fängt es an zu knistern, sie werden ein Liebespaar. Man Ray ist sehr eifersüchtig, möchte Lee für sich vereinnahmen. Doch die freiheitsliebende Miller lässt sich nicht an die Kette legen.

Autorin Whitney Scharer zeigt eine Frau, die sich weigert im Schatten eines Mannes zu stehen. Lee Miller gelang der Durchbruch mit ihrer Arbeit als Kriegsreporterin, die sie letztendlich in den Alkohol getrieben hat.

Der Roman "Die Zeit des Lichts" spielt mit verschiedenen Zeitebenen. Zu Beginn lernen wir die gealterte Lee kennen, die im Alkohol Halt sucht. Und dann beginnt das schillernde Porträt einer beeindruckenden Frau, die versucht ihren Weg zu gehen und dabei Bedeutendes erschafft. Ein hervorragend komponiertes Buch, das zu begeistern weiss.

Whitney Scharer: Die Zeit des Lichts   Verlag Klett-Cotta

Jetzt bestellen


Es geht um Liebe. Es geht um uns.

Ein gefährliches Buch

1956: Irina bewirbt sich in einem unauffälligen Büro in einem unscheinbaren Haus in Washington DC. Es ist allerdings nicht ein ganz normales Büro, sondern die Agency, die CIA. An den Schreibmaschinen sitzen bestens ausgebildete, studierte Frauen, die ältesten waren u.a. im 2. Weltkrieg als Spionninen tätig - jetzt arbeiten sie als Stenotypistinnen.

Sechs Jahr zuvor in Moskau: Olga ist Redakteurin einer Zeitschrift, verwitwet, zweifache Mutter und die Geliebte von Boris Pasternak, der am Roman "Doktor Shiwago" schreibt. Immer wieder liest er in kleinen Kreisen vor. Auch die Regierung interessiert sich für den Inhalt. Olga wird zu fünf Jahren Haft verurteilt, um ihren Willen zu brechen und sie zum Reden zu bringen. Doch sie schweigt.

1956 ist das Buch fertig, in Russland findet sich kein Verleger. Der italienische Verleger Giangiacomo Feltrinelli kauft die Rechte für Italien ein und auch der CIA bekundet Interesse. Die USA möchte Exemplar in die UdSSR schmuggeln, um die Bevölkerung aufzurütteln und über die Bevormundung und Einflussnahme ihrer Regierung aufzuklären.

Für diese Mission wird Irina von der Agentin Sally ausgebildet. Es beginnt eine gefährliche Hetzjagd auf ein Buch, das den Lauf der Welt verändern soll.

Es ist eine Geschichte über Frauen im Hintergrund, man sieht sie, nimmt sie aber nicht wahr. Sie bekommen alles mit und ziehen die Fäden. Den Ruhm ernten die Männer.

"Alles, was wir sind" ist der Roman hinter dem Roman. Eine spannende, vielschichtige Spionage- und Liebesgeschichte mitten im Kalten Krieg, Fakten vermischt mit Fiktion. Ein grosses Lesevergnügen!

Lara Prescott: Alles, was wir sind   Rütten & Loening Verlag

Jetzt bestellen


Geschichten und mehr

Witzig - spritzig - kriminell

Ingrid Noll zieht in ihren soeben erschienen Kurzgeschichten alle Register: Mal ist sie bitterböse, schwarzhumorig, dann wiederum  führt sie uns an der Nase herum und lässt einem mit einem lauten und erleichterten Lachen zurück. Sie ist eine gute Beobachterin, spielt mit der Phantasie und lässt ihre Lebenserfahrung einfliessen.

"In Liebe Dein Karl" ist ein herrliches Lesevergnügen über Diebe, Triebe, Lust und Last der Liebe, tierische Täter, mörderische Mythen. Nebst erfundenen Geschichten gibt es auch Autobiographisches zu lesen: Ihre Kindheit in China, frühe Idole, ein Brief an ihre verstorbene Mutter und vieles mehr.

Die Grand Old Lady des Krimis hat wieder zugeschlagen - und das sollte man nicht verpassen!

Ingrid Noll: In Liebe Dein Karl   Diogenes Verlag

 

Jetzt bestellen


Eine unvergessliche Heldin

Im Marschland von North Carolina

Das Mädchen Kya lebt in tiefster Armut in einer schäbigen Hütte im Marschland. Sie ist sechs Jahre alt, als ihre Mutter vor dem gewalttätigen Ehemann flieht. Nach und nach verlassen auch die Geschwister das Haus, schlussendlich verzieht sich auch der Vater. Integrationsversuche von Seiten der Sozialbehörden scheitern. Kya, von allen das Marschmädchen genannt, gelingt immer wieder die Flucht. Sie kennt sich bestens aus in ihrem Gebiet und weiss, wie sie sich verstecken muss.

Kya lernt zu überleben, sammelt Muscheln, die sie gegen Lebensmittel und Benzin für das Boot umtauscht. Die Natur wird zu ihrem besten Freund, sie beobachtet Seevögel, Fische und Pflanzen. Auf einer ihrer Bootstouren lernt sie Tate kennen, der ihr lesen und schreiben beibringt. Er wird mehr als ein Freund, die beiden verlieben sich, doch dann trifft er eine Entscheidung, die ihre Freundschaft zerstört.

Dies ist der eine Strang der Geschichte um Kya. Parallel wird von Chase Andrews erzählt, dessen Leiche man im Sumpf gefunden hat und zu dem Kya eine Verbindung hatte.

"Der Gesang der Flusskrebse" ist ein Buch der leisen Töne. Lange Passagen erzählen von Kya und ihrem Alltag. Es sind intensive Momente, die Schönheit der Natur wird ohne jeglichen Kitsch eingefangen.

Mit Kya hat Autorin Delia Owens eine starke, unvergessliche Persönlichkeit geschaffen, die vom verwilderten Kind zu einer selbstbewussten Frau heranreift.

Ein Highlight von diesem Bücherherbst!

Delia Owens: Der Gesang der Flusskrebse  Hanser Verlag

Jetzt bestellen


Von der Zubereitung über das Anrichten bis zum Genuss

Kulinarische Jahreszeiten

Anna Jones ist Köchin und Food-Kolumnistin. In ihrem Buch "The Modern Cook's Year" finden sich Rezepte vom ersten Frühlingstag zu langen Sommerabenden bis zu den kältesten Wintertagen. Kombiniert mit wunderschönen Fotos führt sie durch die vier Jahreszeiten und zeigt, was man aus saisonalem Obst und Gemüse herausholen kann. Man findet nicht die typischen Basics, sondern raffiniert zusammengestellte Gerichte mit aussergewöhnlichen Geschmackskombinationen.

Sämtliche Rezepte sind vegeatrisch oder vegan und dazu gibt es eine kleine Geschichte oder einen Tipp. Dieses wunderschöne Buch gehört in jeden vegetarischen Haushalt.

Anna Jones: The Modern Cook's Year  Mosaik Verlag

 

Jetzt bestellen