Eine Liebe, die zur Obsession wird

Eine Beziehungstat aus Leidenschaft

Philipp ist ein Aussenseiter in der Schule. Seine roten Haare bieten viel Anlass für Spott und Häme, dabei wünscht er sich nichts sehnlicher als einen guten Freund. Es brodelt in ihm, seine Wut entlädt sich immer wieder an Gegenständen. 

Faina kommt mit ihrer Familie aus der Ukraine in eine deutsche Kleinstadt und in die Klasse von Philipp. Die beiden Aussenseiter freunden sich an. Er bringt ihr Deutsch bei, und wie man Weihnachten und Ostern feiert. Es beginnt eine tiefe Freundschaft. Faina gehört ganz Philipp.

Jahre später gehört Philipp eine riesige Eigentumswohnung und hat eine feste Freundin. Faina ist eine obdachlose, verschuldete Schwangere und steht eines Tages vor seiner Tür, nachdem sie jahrelang keinen Kontakt mehr hatten. Natürlich ist Philipp für sie da und bereit, ihr aus der Patsche zu helfen, doch der Preis ist hoch.

Das neue Buch von Lana Lux ist eine Geschichte über Obsession und Wut, eine fatale Verwechslung von Liebe mit Besitz. Als Leserin/ Leser stehen wir mitten drin und hören beiden Seiten zu und merken, wie uns nach und nach der Atem genommen wird, wie wir nicht glauben wollen, was da geschieht und der Täter uns ganz nahe ist. Das ist erschreckend - das ist ein unglaublich gutes Buch!

Lana Lux: Geordnete Verhältnisse  Hanser Berlin

Bestellen


Ein ernstes Thema extrem spannend umgesetzt

Nordisch und topaktuell

Auf gefrorener See wird eine Leiche gefunden. Bei dem Toten handelt es sich um den steinreichen Rentner Evert Holm, der von einem Täter noch vor Eintritt des Todes grausam verstümmelt wurde. Hauptkommissarin Idun Lind übernimmt den Fall, zusammen mit Tareq Shaheen, der für den verletzten Kollegen einspringt. Schnell wird klar, dass die Spur ins Nordlichtmilieu von Nordschweden führt. Die Beiden betreten eine Welt, in der Geld, Gewalt und Macht schon einmal das Leben zweier unschuldiger Menschen zerstört hat...

"Gewittermann" ist ein Thriller, der etwas härteren Art. Der Umgang mit den Frauen im Rotlichtmilieu ist äusserst brutal, wer verbraucht ist, muss sterben. Doch es gibt jemand, der nicht tatenlos zusehen will und das Recht in die eigenen Hände nimmt.

Erzählt wird anhand von zwei Strängen. Einerseits der Fall mit den Ermittlungen, andererseits die Geschichte von einem Jungen und einem Mädchen, die wir aufwachsen sehen. Die Spannung ist hoch, die Handlung ist mit unerwarteten Wendungen gespickt, das Ende überraschend. Ein Krimi, der ein ernst zu nehmendes Thema anpackt und hochspannend umsetzt.

Tina N. Martin: Gewittermann  Blanvalet

Bestellen



Hautnah dabei

Radikale Konsequenz

Hunter ist ein steinreicher Amerikaner und seit seiner Kindheit begeisterter Jäger. Nun will er die Big Five (Löwe, Elefant, Nashorn, Schwarzbüffel, Leopard) voll machen. Das Nashorn fehlt ihm noch. Endlich bietet ihm sein Freund Van Heeren eines zum Abschuss an. Hunter reist nach Afrika, ein Kontinent, den er eigentlich gar nicht mag und der von Gott geschaffen wurde, um ihm die Freude an der Jagd zu bereiten. Die Menschen dort und ihre Lebensumstände interessieren ihn nicht, er braucht sie als Fährtenleser und Begleiter auf seinem Zug durch seinen Vergnügungspark. Er weiss, wo er bei einer Gazelle den tödlichen Schuss platzieren muss, hat aber keine Ahnung von der lokalen Geschichte oder der Politik, diese interessiert ihn nur, wenn es darum geht, den richtigen Kontakt zu finden, den man braucht, um eine exklusive Lizenz zu bekommen.

Die Jagd auf das Nashorn geht schief, Wilderer durchkreuzen seine Jagd. Hunter ist enttäuscht und sinnt auf Rache, da eröffnet ihm Van Heeren ein exklusives Angebot: Big Six. Davon hat er noch nie gehört und als er erfährt, wer da gejagt wird, ist er zunächst geschockt, kurz darauf schlägt dies in Faszination um.

"Trophäe" ist ein unglaublicher, literarischer Wurf. Autorin Gaea Schoeters beschreibt das heutige Afrika mit so viel Realismus und Scharfsicht, wie es noch selten gemacht wurde. Wir sind mitten drin, erleben hautnah die Jagd, die Gedanken des Jägers, hören die Geräusche der Natur, sind entsetzt, schockiert und sitzen auf einer Achterbahn der Gefühle. Dieser Roman erschüttert, macht nachdenklich und hinterlässt einen bleibende Eindruck. Dieses Buch ist fantastisch!

Gaea Schoeters: Trophäe   Zsolnay Verlag

Jetzt bestellen


Eine Reise zur Bürgerrehtsbewegung

Eine literarische Wiederentdeckung

Eine Familie, misstrauisch beobachtet von den Nachbarn, fragt sich, ob sie ihren kleinen Sohn als einziges Kind auf die Schule der Weissen schicken soll.

Ein Paar muss wegen rassistischen Übergriffen im Wald leben und entwickelt eine mörderische Wut.

Meg heiratet einen Schwarzen, doch diese Liebe fordert über die Hautfarbe ihren Preis.

Diane Oliver, 1941 geboren und mit 22 Jahren bei einem Motorradunfall verstorben, hat zu ihren Lebzeiten vier Kurzgeschichten veröffentlicht, darunter war auch "Nachbarn", wofür sie mit dem O. Henry Award ausgezeichnet wurde. Mit unglaublicher Reife und guter Beobachtungsgabe entfaltet sie ihre Geschichten, die sich darum drehen, ob es einen Unterschied zwischen dem, was für die Gesellschaft am besten ist, und dem, was der Einzelne braucht. Es geht ihr um das Politische wie auch das Persönliche und somit um die Fragen unserer Existenz und des Miteinanders. Diane Oliver war eine mutige, junge Stimme, die viel zu früh verhallt ist, jetzt aber neu entdeckt werden kann. 

Diane Oliver: Nachbarn  Aufbau Verlag

Jetzt bestellen


Eine Familiensaga

Vier Schwestern - vier Leben

William Waters ist ein einsames Kind. Seine ältere Schwester, ist kurz nach seiner Geburt an einer Krankheit verstorben, die Eltern sprechen nie darüber, lassen ihn aber spüren, dass er weniger erwünscht ist. Gemeinschaft und Zugehörigkeit erlebt er nur auf dem Basketballplatz. Als er ins College kommt, ändert sich dies. Er lernt die temperamentvolle Julia Padavano kennen, die beiden verlieben sich und so kommt er in eine italienisch-amerikanische Familie, die zusammenhält.

Julia ist der Motor, als Älteste der vier Padavano-Schwestern packt sie Probleme an. Sylvie ist verträumt, liest am liebsten und glaubt an die grosse Liebe, die sie bisher nur aus Büchern kennt. Cecelia und Emeline sind Zwillinge und ergänzen das Quartett. Jede hat ihre Aufgabe und Rolle, sie können sich aufeinander verlassen. Sie überstehen den Tod des Vaters und den Weggang der Mutter, geben sich Halt und sie erfreuen sich am Glück von Julia und William. Doch seine schwierige Kindheit hat Spuren hinterlassen und schon bald kommt es zu einem Riss zwischen den Schwestern, der auch auf die kommende Generation Auswirkungen hat.

Als es zu einer lebensbedrohlichen Situation kommt, stellt sich für die vier Frauen die Frage: Besteht ihre einstige Loyalität noch?

"Hallo, du Schöne" ist ein spannender Familienroman, in den man wunderbar eintauchen kann. Mitreissend, intelligent und zärtlich erzählt Autorin Ann Napolitano über die Liebe, den Schmerz und die Heilung. Wir ärgern uns über die vier Schwestern, freuen uns mit ihnen, trauern und begleiten sie während 50 Jahren. Nebest Schwierigkeiten, harten Entscheidungen und Fehleinschätzungen gibt es auch viel Schönes und Warmherziges. Die letzten Seiten liest man allerdings mit einem Tränenschleier, bestehend aus Trauer, Freude und Versöhnung. Was für ein wunderbares Buch! 

Ann Napolitano: Hallo, du Schöne  DuMont Verlag

Jetzt bestellen