Vom Erwachsenwerden

Ein Buch vom Leben

Die Bücher von Kent Haruf machen glücklich. Seine Geschichten über die Menschen in der fiktiven Kleinstadt Holt in Colorado sind berührend, herzerwärmend und auch aufwühlend. Haruf zeigt darin ein menschliches, ein soziales, definitiv kein Trump-Amerika.  Den Menschen in Holt wird nichts geschenkt, aber sie verbittern nicht. Sie beissen sich durch und geben einander Sorge. Haruf beschreibt keine Idylle, bewahre, aber er glaubt an eine mitmenschliche Gesellschaft und schildert diese in seinen Romanen so wunderbar.

Im neusten Holt-Roman steht der Eisenwarenhändler Dad Lewis im Zentrum, den man schon aus früheren Büchern kennt. Es ist Dads letzter Sommer; er ist sehr krank. Diese Wochen und Tage sind für ihn besonders kostbar. Noch einmal kann er die Zuneigung seiner Mitmenschen spüren und die Wärme seiner Familie aufnehmen. Und er nimmt sich auch die Zeit, über Ungereimtheiten nachzudenken und diese zu bereuen. Ein Buch vom Sterben? Nein, ganz und gar nicht. "Kostbare Tage" ist ein Buch vom Leben. tiefgründig, tröstlich und voller Zärtlichkeit.

Kent Haruf, Kostbare Tage, Diogenes Verlag

Band 1 und 2 der Holter-Trilogie heissen "Das Lied der Weite" und "Abendrot". Alle Bücher können auch unabhängig voneinander gelesen werden. Sie der Reihe nach zu lesen ist aber ein besonderer Gewinn.

 

Jetzt bestellen


Hinter der Idylle lauert der Mord

Auf Spurensuche in der Provence

Provence: Das bedeutet duftender Lavendel, malerische Dörfer und liebliche Badestrände. Aber spätestens seit den Büchern um Madame le Comissaire wissen wir, dass dieser Schein trügt. In der Provence lauert Gefahr. Und die besten Ermittler sind gefragt. Zum Beispiel Peter Smith, welcher in Arles untwerwegs ist und dort eine provenzalische Verschwörung ungeahnten Ausammsses aufdeckt. Oder Pierre Durand, welcher mit seinem Hausboot gemütich im Rhonedelta herumtuckert, dabei aber schon rasch auf eine Leiche stösst. Und schliesslich fürchtet Commissaire Albin Leclerc um sein Leben. Denn er steht als nächster auf der Abschussliste des Gangsterbosses Louis Rey.

Krimis aus der Provence sind gefragt und dies zu Recht. Geschickt vereinigen sie lockerleichte Feriengefühle mit höchster Spannung. Dieser Mix ist ideal, denn er lässt uns unbeschwert in den Süden reisen, ohne dass irgendwo ein Virus lauert.

Sophie Bonnet, Provenzalischer Stolz mit Pierre Durand, Blanvalet Verlag; Pierre Lagrange, Düstere Provence mit Albin Leclerc, Scherz Verlag; Anthony Coles, Ein Gentleman in Arles mit Peter Smith, Pendo Verlag

 

Jetzt bestellen


Eine Lebensgeschichte

Manche Entscheide zerreissen ein Leben

Im neuen Roman von David Grossman stehen drei eigenwillige Frauen im Mittelpunkt: die 90jährige Vera, ihre Tochter Nina und die Enkelin Gili, welche am Geburtstag ihrer Grossmutter beschliesst, einen Film über sie zu machen. Sie will mit ihr und Nina nach Kroatien reisen, auf die frühere Gefängnisinsel Goli Otok, wo Vera endlich einmal ihre vollständige Lebensgeschichte erzählen soll. Was passierte damals, als sie von der jugoslawischen Geheimpolizei unter Tito verhaftet wurde? Weshalb hat sie sich entschlossen, ihre damals sechsjährige Tochter Nina wegzugeben und ins Lager zu gehen, anstatt sich freizukaufen?

"Was Nina wusste" beruht auf der wahren Geschichte von Eva Panic-Nahir, die David Grossman ihre Lebensgeschichte erzählt hat. Es ist kein leichter Roman, die Schilderungen aus dem Lager auf der Gefangeneninsel lassen einen erschüttern. Eindringlich beschreibt Grossman die Geschichte zwischen den drei Frauen, die geprägt ist von Verrat und Einsamkeit, aber auch von Liebe und Vergebung. Ein Buch das aufwühlt und deshalb auch grossartig ist.

David Grossman: Was Nina wusste   Verlag Hanser

Jetzt bestellen


Eine neue Perspektive

Im Grunde sind die meisten Menschen gut

Von Machiavelli bis zu Thomas Hobbes bis zu "Herr der Fliegen" und dem Stanford-Prison-Experiment: Immer lautet die These, dass ohne Autoritäten und zivilisierende Gesetze die Gesellschaft kollabieren würde, da der Mensch von Natur aus böse sei. Stimmt das? Autor Rudger Bregman hat sich gefragt, wie es zu diesem Menschenbild kam. In seinem Buch, "Im Grunde gut", beweist er, dass unsere Vorstellung vom Wesen des Menschen auf falschen Prämissen aufbaut. Äusserst unterhaltsam weist er anhand von Erkenntnissen aus der Psychologie, Ökonomie, Geschichte und Archäologie, welche Denkfehler den althergebrachten Modellen zugrunde liegen. Der Mensch hat sich nicht mit Stärke, Intelligenz und List gegen andere Arten durchgesetzt, sondern vor allem durch Kooperation.

Bregman wagt eine neue Geschichte - die des Menschen, der gut ist. Denn: Wir sind besser, als wir denken.

"Im Grunde gut" ist ein mitreissendes, anregendes Buch, in welches man stundenlang eintauchen kann. Bregman glaubt an das Gute im Mensch und das tut man nach dieser Lektüre auch. Aber Vorsicht: Die vielen Hinweise auf weitere Bücher sorgen dafür, dass der Stapel auf dem Nachttischli in die Höhe schiesst.

Rudger Bregman: Im Grunde gut   Rowohlt Verlag

Jetzt bestellen


Ein Schuss muss fallen

Jede Geschichte hat ihre Wahrheit

Um den Schriftsteller Nathan Fawles ranken sich viele Geheimnisse. Wieso hat er vor 20 Jahre aufgehört zu schreiben? Völlig abgeschieden lebt er auf der Ile Beaumont und verweigerten jeden Kontakt. Warum schützt er mit aller Kraft sein abgeschiedenes Leben?

Raphael Bataille, der Inselbuchhändler, ist nicht der Einzige, der Nathan, sein grosses Idol, kennenlernen und dessen Geheimnis ergründen möchte, auch die Journalistin Mathilde Monney interessiert sich für Fawles Vergangenheit. Allerdings treiben sie andere Gründe an. 

Dann erschüttert ein Leichenfund die idyllische Mittelmeerinsel und die Polizei sperrt Beaumont ab. Zwischen Nathan und Mathilde kommt es zur Konfrontation und sie müssen erkennen, dass sie einander mehr bedeuten als geahnt und sie eine schreckliche Wahrheit verbindet.

Der neue Roman von Guillaume Musso nimmt rasch Fahrt auf und verwandelt die traumhafte Mittelmeerkulisse in eine düstere und tödliche Falle. Ein Familiendrama vermischt mit Krimi - ganz einfach die gewohnte Kost für alle Musso-Fans.

Jetzt bestellen